Innung Nordost

Meisterprüfungs-Vorbereitungskurs

Meister sind im Vorteil! Leg Dir Deine Zukunft!

Jetzt Anmelden!

  • Sie verfügen über geprüfte handwerkliche Qualität und fundierte Ausbildung
  • Sie heben sich von Wettbewerbern ab
  • Sie erwerben Kompetenz und Vertrauenswürdigkeit gegenüber Kunden und Architekten
  • Sie sind berechtigt, auszubilden
  • Sie haben auch als angestellter Meister gute Verdienstmöglichkeiten
  • Meisterbetriebe können sich länger am Markt behaupten

Teilnahmevoraussetzungen

Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Parkettleger/-in, Raumausstatter/-in, Tischler/-in, oder eine Abschlussprüfung in einem anderen artverwandten Ausbildungsberuf

Wo und Wann

  • Theoretischer Teil : Berlin,
  • Praktischer Teil : Bernau bei Berlin
  • Exkursionen zu namhaften Herstellern
  • Der aktuelle Meisterkurs 2019/20 beginnt am 17. Oktober. Dieser Kurs ist belegt.

Theoretischer Teil:

Alle zwei Wochen von Donnerstag bis Sonnabend

  • Donnerstag: 9:00 bis 17:00Uhr
  • Freitag:  8:00 bis 17:00Uhr
  • Samstag:  8:00 bis 13:00 Uhr

Praktischer Teil:

Mittwoch bis Sonnabend

  • Mittwoch:  9:00 bis 17:00Uhr
  • Donnerstag und Freitag:  8:00 bis 17:00Uhr
  • Samstag:  8:00 bis 13:00 Uhr

Kosten

  • ca. 4000 € in Abhängigkeit von der Teilnehmerzahl
  • Prüfungsgebühr ca. 500 €
  • Nebenkosten wie An- und Abreise, Übernachtung, Literatur

Wird der Kurs gefördert?

Ja, Sie können das sogenannte Meister-BAföG beantragen. Weitere Informationen und Antragsformulare erhalten Sie unter www.aufstiegs-bafoeg.de

Jetzt Anmelden!

Mehr Informationsmaterial
logo-neu.jpg

Lehrgangsinhalte

  • Bauphysikalische Grundlagen
  • Deckenkonstruktionen
  • Unterkonstruktionen, Unterböden, Unterlagen
  • Holz- und Holzwerkstoffe
  • Parkett-Fußböden
  • Sonstige Fußböden aus Holz und Holzwerkstoffen
  • Elastische Bodenbeläge
  • Textile Bodenbeläge
  • Sportböden
  • Klebstoffe, Befestigungsmittel
  • Anschluss Konstruktionen
  • Arbeitsmittel der Parkettleger-Sicherheit und Umweltschutz
  • Das Klima als wichtige Einflussgröße
  • Anforderungen an die Baufreiheit
  • Fachzeichnen und Stilkunde
  • Fachbezogene Kalkulation und Betriebswirtschaft
  • Berufsfachorganisationen
  • Kleiner Maschinenkurs
  • Aufmaß Software

Wir freuen uns auf die MEISTERKLASSE!